Verboten ist nichts…auf die Menge kommt es an!

 
 
Ernaehrung.png
 

- Achte grundsätzlich auf eine vollwertige Ernährung (reichlich Gemüse und Früchte für einen guten Vitamin und Mineralhaushalt). Für Läuferinnen und Läufer mit wenig Trainingsaufwand ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung ausreichend -

- Nimm nicht mehr Kalorien zu Dir, als Du im Alltag und beim Sporttreiben verbrauchst -

- Esse vollwertige Kohlenhydrate (z.B. Getreideprodukte, Kartoffeln), um die Energiespeicher zu füllen -

- Die Muskulatur braucht ein Mindestmass an Eiweiss (z.B. aus Fleisch, Milch- oder Sojaprodukten) -

- Trinken Sie täglich 1,5 bis 2 Liter ungezuckerte Getränke, z.B. Wasser, Früchte- oder Kräutertee -

- Vor dem Lauf: Nehme die letzte Mahlzeit am besten 3 Stunden vor dem Start ein. Diese sollte reichlich leicht verdauliche Kohlenhydrate (Weissbrot, Reis, Pasta, Honig usw.) und reichlich Flüssigkeit enthalten, fettfrei und proteinarm sein. Nahrungsmittel mit vielen Ballaststoffen sind zu diesem Zeitpunkt nicht sinnvoll -

Quelle: SuvaLiv. Laufen – Einstieg leicht gemacht. Tipps für einen lustvollen Start.